Therapie nach Erich Körbler

geolen erich koerbler4geolen erich koerbler3
Der Österreicher Erich Körbler (1938-1994) fand durch die seltsame Hautkrankheit seiner kleinen Tochter heraus, dass bestimmte geometrische Symbole auf der feinstofflichen Ebene als Antennen eingesetzt werden können. Weiter entdeckte er dass diese bestimmten Zeichen den Informationsaustausch zwischen Mensch und Umwelt günstig beeinflussen.

Wie funktioniert das?

Zu Beginn wird auf den sogenannten Meridianen, dass sind Leitbahnen in unserem Körper, welche alles in uns zur Ganzheit verknüpfen, mittels Tensor festgestellt, wie der Körper schwingt und welche Systeme in Ordnung schwingen. Je nach dem wie stark die Schwingung von der Ordnung abweicht, werden ausgewählte Symbole an verschiedenen Akupunkturpunkten des Körpers aufgemalt.

Wie können diese Zeichen funktionieren?

Die Geolen wirken mittels Information auf den feinstofflichen Energiekörper des Menschen. Die Information wird mit den entsprechenden Symbolen umgesetzt. Damit lassen sich Ungleichgewichte im Energiesystem ausgleichen.